Hauptseite / 
02.05.21 12:20
Gehe zu:Bereich Lirich

Vorstellung unserer neuen Vikarin Lisa Federl

Liebe Gemeinde!

Mein Name ist Lisa Federl und ich bin Ihre neue Vikarin in der Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Oberhausen.

In den nächsten 2 ½ Jahren werde ich also in der Gemeinde mitwirken und auch in der Wunderschule tätig sein. Und damit Sie einen besseren Eindruck davon bekommen, wer und was damit auf Sie zukommt, möchte ich mich nun bei Ihnen vorstellen.

Ich wurde vor 27 Jahren in Duisburg - also quasi nebenan - geboren, wo ich auch aufgewachsen bin. Nach meinem Abitur begann ich das Studium der evangelischen Theologie in Wuppertal. Ein paar Semester habe ich auch in Berlin und Heidelberg studiert. Im September 2020 absolvierte ich schließlich meine erste theologische Prüfung.

In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden, spiele mit ihnen Gesell-schaftsspiele und unterhalte mich über Gott und die Welt. Außerdem habe ich viel Spaß am Kochen und auch am dazugehörigen Essen. An ruhigeren Abenden bin ich häufig in Bücher vertieft, fesselnd sind für mich vor allem Krimis. Ich habe weiterhin Freude an Handarbeiten, wie beispielsweise Stickereien. Ich male und bastle auch gerne und bin damit recht kreativ.

Obwohl meine Lieblingstiere eigentlich Katzen sind, bin ich eine leidenschaftliche Schafe-Sammlerin. Diese haben in meiner neuen Wohnung in Oberhausen nun reich-lich Platz, sodass ich meine Sammlung sogar noch ein bisschen erweitern kann. Es ist daher denkbar, dass Sie mich bald auf einem Streifzug durch Oberhausen entdecken können.

Schon vor dem Beginn des Theologiestudiums interessierte ich mich für das Gemeindeleben sowie für religiöse Fragen. Ich wirkte an Kindergottesdiensten, Bibelwochen und Vielem mehr mit. Auch in Wuppertal war ich weiter in einer evangelischen Betreuung für Kinder tätig. In He-delberg nahm ich wöchentlich an frühmorgendlichen Gottesdiensten teil und übernahm bald eigene Aufgaben, wodurch ich Erfahrungen und Anregungen zur Gottesdienstgestaltung sammeln konnte.

Am Beruf der Pfarrerin fasziniert mich vor allem, dass ich jeden Tag mit Neuem konfrontiert werde, immer dazulernen kann und auf unterschiedliche Menschen aus verschiedensten Altersgruppen treffen werde. Außerdem finde ich es schön, dass man sich selbst und seine Gemeinde immer wieder neu entdecken und gemeinsam die alltäglichen Herausforderungen meistern kann.

Ich bin ein sehr kommunikativer Mensch und freue mich sehr, Sie bald in persönlichen Gesprächen kennenlernen zu können. Ich hoffe auf einen regen Austausch, auf Tipps und Tricks Ihrerseits und auf die Möglichkeit selbst neue Ideen einbringen zu können.

Bis bald!

Ihre Lisa Federl